BEEKITE SPOT


Gardasee Kitesurfen:

Der Gardasee ist auf der ganzen Welt bekannt für seine Vielfältigkeit: atemberaubende Natur, grosse Auswahl an Sportmöglichkeiten, wunderschöne Dörfer im typisch toskanischen Stil und die köstliche venetische Küche. 
Am Gardasee werden verschiedene Wassersportarten praktiziert. Dank der Windzuverlässigkeit ist der Gardasee schon seit Jahren ein beliebter Spot für Windsurfer und inzwischen auch für Kitesurfer.

Kitesurf Spot Gardasee:

Unsere Kitesurf / Windsurf Schule BeeKite befindet sich in Castelletto di Brenzone direkt am Ufer des Gardasees gelegen. Wir fahren Sie mit unseren Booten auf den See hinaus, dies bietet die grösste Sicherheit und gleichzeitig die Möglichkeit zur Mobilität, um die Seeabschnitte mit den besten Windbedingungen zu nutzen. Unser grossräumiges Schulungsrevier ist 4km breit und 15km lang. 
 

Kitesurf Wind Gardasee:

Am Gardasse gibt es die zwei Hauptwinde „Peler“ (Nordwind) und „Ora“ (Suedwind). 
Der „Peler“, der vom Norden weht, baut sich schon am frühen Morgen auf. Er kann ein bisschen böig sein und über 30 Knoten erreichen. Gegen 11 Uhr lässt der „Peler“ nach und die „Ora“ baut sich langsam auf , so, dass man gegen 14 Uhr aufs Wasser fahren kann - und das bis ca. 18 Uhr. Die „Ora“ bietet perfekte Bedingungen für Anfänger, denn es handelt sich um einen sehr stabilen Wind und erreicht bis 18 Knoten.
 

Kitesurf Kurse Gardasee:

Jeder Teilnehmer wird je nach Level, Fähigkeiten, Vorkenntnissen und individuellem Lerntyp geschult. Die Kitesurf / Windsurf Kurse sind nach den VDWS-Richtlinien strukturiert. Aufgrund langjähriger Erfahrung wenden wir verschiedene Schulungssysteme gezielt an. Am See gibt es kein Stehrevier, was jedoch ein Vorteil beim Lernen dieser Sportart ist. Schon bei den ersten Flugübungen kann man dies feststellen. Fehler wie z.B. "Bar anziehen", den Kite durch die Powerzone fliegen sind dank tiefem Wasser und unendlich viel Platz kein Problem und sehr sicher. Der See ermöglicht ausserdem ständige Übungsmöglichkeiten, die der Strand nicht bieten kann, denn man kann die Übungen mehrere Male wiederholen ohne das Wasser  verlassen zu müssen, um zurück zu laufen. So können wir bei den Flugübungen bis zu zwei Stunden an Lernzeit einsparen. Während der ganzen Schulung im Wasser sind die Instruktoren mit den Booten anwesend, sie begleiten, unterstützen und instruieren in unmittelbarer Nähe beim Schüler. Am Ende der Lektionen fährt man mit dem Boot wieder zur Basis zurück.